SiTa Consulting

Die beste Werbung für eine SiTa Beratung ist eine SiTa Beratung

Fachbrief

Das Einwirken von ungewollten Umständen

Sie kennen das wahrscheinlich: Sie sind entschieden, Sie gehen in eine Richtung, guten Mutes usw. - eigentlich ist alles ok.

Doch dann kann es sein, dass sich Themen bei Ihnen melden, die Sie so nicht erwarteten oder nicht erwartet haben, dass sie geschehen. Das kann alles Mögliche betreffen, es kann alle möglichen Gebiete des Lebens berühren, eigentlich unlimitiert...

Was bedeutet das? Es ist eine natürliche Folge einer neuen oder verstärkten Positionierung, die Sie durchführten.

Positionierung bedeutet: dass Sie sich zu etwas entscheiden haben – zu einem Vorhaben, das Ihnen wichtig ist, das Sie erreichen wollen, dass Sie eine Entscheidung getroffen haben, eine Gewohnheit abzulegen, oder ganz allgemein beschlossen haben, etwas zu erreichen, neu durchzustarten  und so weiter. 

Dadurch entsteht eine Position.

Die Dinge tauchen meistens dann auf, wenn man meint, „jetzt läuft`s“, „jetzt bin ich richtig dran an der neuen Sache“...

Was ist es, warum diese Dinge sich melden?

Weil diese Dinge etwas mit Ihnen zu tun haben – weil es etwas ist, das Sie betrifft. Es ist etwas, worum sie sich nicht ausreichend gekümmert haben und was jetzt nach seinem Tribut verlangt. Es verlangt nach Ihnen... das klingt eigenartig... aber diese nicht fertigen Dinge scheinem Einem nachzulaufen, immer und immer wieder, bis man Folgendes tut:

- man nimmt sich der Sache an

- man untersucht sie

- man stellt fest: Was ist es eigentlich, das mich hier „ermahnt“?

- was habe ich damit zu tun?

- habe ich mich hier um etwas nicht gekümmert?

- was braucht es von mir? Oder von wem?

- was ist hier zu tun?

- wenn ich entscheide, etwas zu tun: Möchte ich es jetzt oder Später tun? Was auch     eine  gewisse Option darstellt.

Es sind in der Regel Themen, mit denen ich irgendwas zu tun habe.

Diese Art, damit umzugehen, macht es schon mal leichter – und die Tendenz, dass die Sache Sie aufhalten kann sinkt, je mehr Sie sich darum kümmern.

Es hat nichts damit zu tun, ob es einem lustig erscheint, sich darum zu kümmern. Lustig wird es dann, wenn man sich ausreichend darum gekümmert hat. Denn dann lässt es auch los – beziehungsweise dann verlässt es einem als „Aufmerksamkeit verlangendes Etwas“.

Dieses Einwirken ungewollter Umstände ist kein „es ist in jedem Fall so, wenn man sich aufmacht, etwas  erreichen zu wollen“. Aber wenn es auftaucht, dann könnte diese Sichtweise hilfreich sein.

Der eigene „Rucksack“ wird nicht dadurch leichter, dass man ihn ignoriert oder beschimpft. Nur das Ausräumen hilft. Aber dazu sollte man ihn öffnen und anschauen, was darin ist.

Wir hoffen, das beantwortet einige Fragen, die zu diesem Thema aufgetaucht sind. Sollten dazu Hinweise gewünscht sein, bitte melden Sie sich. Gerne geben wir rasch Antwort dazu. 

Warum ? Weil Ihre Projekte das brauchen